Erste iPad-Klasse am Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg

Kinderpflege-Schüler aktiv im Distanzunterricht

Auch in den Lockdown- und Quarantänephasen seit November 2020 waren alle Schüler am evangelischen Berufskolleg für Gesundheit und Soziales mit den technischen Voraussetzungen für den online-Unterricht ausgestattet. Die erste Priorität des Geräteverleihs galt denjenigen, die zu Hause kein digitales Gerät außer dem Smartphone zur Verfügung hatten. Eine verspätete Lieferung von iPads ermöglicht jetzt, dass die Klassen der Kinderpflege-Ausbildung mit baugleichen Geräten arbeiten. Das erleichtert das Beantworten technischer Fragen und vereinheitlicht die Arbeit an gemeinsamen Dateien und Notizbüchern.

Auf die iPad-Klassen ist bereits das Unterrichtskonzept der Ausbildung abgestimmt. Bereits seit August haben die Kinderpflegeklassen einen digitalen Tag, an dem sie selbstständig zu Hause arbeiten, teilweise unterstützt durch Videochats in Gruppen oder im Plenum. Diese Arbeitsweise hat sich vor allem für Schülerinnen mit eigenen Kindern in Quarantäne oder Home-Schooling bewährt. Bildungsgangleiterin Gabriele Reinhardt betont: „Wir haben so die Möglichkeit, Schüler*innen bei individuellen Lernschwierigkeiten in Kleingruppen zu unterstützen, während andere erweiterte Aufgabenstellungen bearbeiten.“

Alle iPads sind mit einer Tastatur ausgestattet, so dass auch das Schreiben längerer Ausarbeitungen wie Praktikumsberichte und Aktivitätenplanungen für die Kindertagesstätten möglich sind. Am Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg vor Ort gibt es große Flachbildschirme, auf denen Schüler oder Lehrkräfte im Präsenzunterricht Lösungswege und Arbeitsergebnisse präsentieren können. „Dank der Förderung durch das Programm ‚Gute Schule 2020‘ und den ‚Digitalpakt‘ konnten wir relativ schnell in das digitale Lernen einsteigen“ freut sich Schulleiterin Heike Dunker. Das Berufskolleg verwendet seit 2019 eine der verbreitetsten Kommunikationsplattformen und eine passende Notizbuch-App zum Austausch und gemeinsamen Bearbeiten von Dateien aller Art. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft erhalten mit ihrer Schul-Mail-Adresse Zugang zu der benötigten Software, zum WLAN (kabellosen Internet) der Schule und zu Speichermöglichkeiten in der Cloud.

„In den ersten Lockdown-Wochen kamen zu viele Aufgaben für zu wenig Zeit. Aber mit dem neuen System der Wochenplanarbeit, die die Lehrerinnen sehr viel enger begleiten und unterstützen, schaffen wir fast genauso viel wie sonst und das mit mehr Ruhe.“ So berichtet die 35-jährige Nina Schmidt, die die Kinderpflege-Ausbildung mit vier Kindern meistert.

Informationen zu den Bildungsgängen des Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskollegs gibt es unter Telefon 05221 187919-0, E-Mail bk.evdp.de und im Internet www.evdp.de

Die Bildungsgänge am Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg

Kinderpflege-Ausbildung mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife FOR) – das Sprungbrett nach 10 Schuljahren oder für Wiedereinsteigerinnen

Fachhochschulreife Gesundheit und Soziales als höhere Berufsfachschule oder Fachoberschule als Voraussetzung fürs Studium oder die Fachschule

Staatlich anerkannte*r Erzieher*in (Fachschule für das Sozialwesen) als praxisintegrierte Ausbildung über drei Jahre

Der online-Anmeldezeitraum auf schueleranmeldung.de ist verlängert bis zum 13. März 2021.

Monika Heinis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.