Kreis Herford zeichnet „Blühende Landschaften“ aus

Kreis Herford/Hiddenhausen

Der Kreis Herford zeichnet seit 2017 vorbildliche Klimaschutzprojekte aus. Für den „Kreis der guten Beispiele“ kommen sowohl kleinere als auch größere Projekte in Frage.
In der aktuellen Prämierungsrunde ist auch das Gemeinschaftsprojekt “Blühende Landschaften“ in der Gemeinde Hiddenhausen ausgezeichnet worden. Die Gemeinde und die Interessengemeinschaft „Bienenfreunde Werretal“ geben seit 4 Jahren jedes Frühjahr Saatmischungen heraus, um den Erhalt der Insektenvielfalt zu fördern und Steinwüsten aus den Vorgärten zu verbannen. In diesem Jahr sind auch heimische Sträucher kostenlos ausgegeben worden.

Durch die ausgebrachten Saatmischungen entsteht ein vielfältiger, bunter, lebendiger Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Hummeln in den heimischen Gärten, Balkonkästen und Ackerrandstreifen.
Der Erhalt der Insektendiversität und das Engagement zur Steigerung der Akzeptanz der fliegenden Gartenbewohner dienen dem Umwelt- und Klimaschutz. Deshalb werden die „Blühenden Landschaften der Gemeinde Hiddenhausen“ als achtes Projekt in den Kreis der guten Beispiele des Kreises Herford aufgenommen.

Um Mitglied im „Kreis der guten Beispiele“ zu werden, können Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Herford per Postkarte oder per Mail unter klimaschutz@kreis-herford.de ihre guten Beispiele für den Klimaschutz im Kreisgebiet beim Klimaschutzmanagement einreichen. Der „Kreis der guten Beispiele“ ist eine Maßnahme aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept des Kreises Herford.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.