Flüchtiger ohne Führerschein wurde gefasst

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall – Flüchtiger ohne Führerschein wurde gefasst

Herford – Am Donnerstagmorgen (16.August) ist es auf der Herforder Straße zu einem Auffahrunfall gekommen, wobei zwei Autofahrer verletzt wurden und der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle flüchtete.

Ein 28-jähriger Löhner fuhr gegen 05:40 Uhr mit einem VW Golf in Richtung Herford. Unmittelbar hinter ihm folgte ein 48-jähriger
Fahrer aus Löhne in einem Toyota Avensis. Auf Höhe der Hausnummer 70 mussten beide verkehrsbedingt anhalten. Dieses bemerkte der Fahrer eines Audi A6 zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf den Toyota auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto gegen den davorstehenden Golf gedrückt. Durch die Zusammenstöße wurden die beiden Löhner leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 16.000 Euro. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Herford, ohne sich um die Verletzten oder den
entstandenen Schaden zu kümmern. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurde der silberfarbene Audi in der Brüderstraße aufgefunden. Weitere Einsatzkräfte konnten wenig später zwei männliche Personen stellen, die zwar einräumten Beifahrer gewesen zu sein, keiner wollte aber Fahrer gewesen sein. Bei den alkoholisierten Verdächtigen handelte es sich um einen 17 und 19-Jährigen aus Herford. Den Beschuldigten, die nicht im Besitz eines Führerscheins waren, wurden Blutproben entnommen. Der im Frontbereich beschädigte Audi wurde sichergestellt. (Text und Bild: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.