Vlotho ist und bleibt „fair“ …

Und dass dies in Vlotho auch gelebt wird, zeigt das diesjährige Ferienspiel- programm. Unter dem Motto malen, spielen und basteln zeigten die teilnehmenden Kinder ihr Können. Der Vorplatz der Jugendfreizeitstätte wurde zur großen Malunterlage und Milchtüten umgestaltet zu Vogelhäusern.
Und natürlich wurde auch darüber gesprochen, was eigentlich fair gehandelt bedeutet. Ein Programmpunkt der Ferienspiele war ein Malwettbewerb. Die Jury konnten sich aber nicht für einen Gewinner entscheiden. So wurde der erste Preis, ein Fairtrade-Volleyball der Jugendfreizeitstätte übergeben, unter dem Motto: Zusammen schaffen wir mehr.
Nur wenige Tage vor den Ferienspielen bekam die Stadt Vlotho eine gute Nachricht: Die Stadt Vlotho erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2012 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.
Bürgermeister Rocco Wilken freut sich über die Verlängerung des Titels:
„Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Vlotho. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Vlotho dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“
Vlotho ist eine von über 690 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon.
Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne finden Sie unter www.fairtrade-towns.de.

Und natürlich schaute der Bürgermeister Rocco Wilken bei der Jugendfreizeitstätte vorbei, um die Ergebnisse der Kinder zu begutachten. Die Kinder haben ihm für die Titelerneuerung auch ein Vogelhäuschen gebastelt, das im Winter vor dem Rathaus aufgehängt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.