Virtueller Ausstellungs-Rundgang

Städtisches Museum: Virtueller Ausstellungs-Rundgang jetzt auch auf digitalem Infopoint vor dem Museum
„Bildergeschichten – Der Nahe Osten und wir“

Das Städtiche Museum (Daniel-Pöppelmann-Haus) ist nach wie vor wegen Corona geschlossen. Deswegen ging jetzt das zweite Video, durch das man in die beeindruckenden Bilderwelten der Fotografin Katharina Eglau eintauchen kann, online. Anders als zuvor sind die beiden Videos nun aber auch ohne Endgerät am neuen Infopoint vor dem Museum am Deichtorwall zu sehen.

Die Fotografien Eglaus zeigen das Alltagsleben, Weltkuturerbestätten und faszinierende Landschaften in Ländern des Nahen Ostens. Die zusammen mit der Kommunikationsabteilung der Stadt produzierten Filme zeigen Bildfolgen, die in Tunesien und im Jemen entstanden sind. Museumsleiterin Sonja Langkafel erzählt die Geschichte hinter den Fotos. Ihre Erklärungen sind nicht nur zu hören, sondern auch als Untertitel eingeblendet. So können die Videos auch vor dem Museum ohne Ton auf dem neuen großen Bildschirm präsentiert werden. Die digitale Infostele, die durch den “Investitionsfonds kulurelle Infrastruktur” des Landes NRW gefördert wurde, informiert auch über die historische Dauerausstellung des Museums. Das Museumsteam möchte damit Neugier und Vorfreude auf einen Besuch nach der Corona-Schließung wecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.