Stadtrundgang in Bünde mit Ansichtskarten

Stadtrundgang in Bünde mit Ansichtskarten

Passend zur Ferienzeit bietet Stadtführer Jörg Militzer am kommenden Mittwoch einen Rundgang nicht nur für „Urlaubsmuffel“ und „Daheimgebliebene“ an. Unter dem Titel „Grüße aus Bünde“ wird anhand alter Ansichtskarten versucht Veränderungen und Konstanten im heutigen Stadtbild zu lokalisieren und aufzuzeigen. Und auch wenn in Zeiten von Email, SMS und WhatsApp heute nicht mehr viele dieser bunten Postkärtchen die Zigarrenstadt zum Gruß verlassen, sind doch nach wie vor eine ganze Reihe der oftmals hübsch gestalteten Motive im aktuellen Stadtbild wiederzufinden. Dazu werden die Teilnehmer während des gesamten Rundganges eingeladen, mit detektivischem Spürsinn die mitgeführten Ansichten der alten Grußkarten auf dem Weg einzuordnen. Dass dies nicht immer gelingen wird, ist sich Militzer ganz sicher und so hat er stets die passende Erläuterung, aber auch eine Reihe von zusätzlichen historischen Informationen zu den einzelnen Orten mit im „Gepäck“. In diesem „Gepäck“ findet sich aber auch für jeden Teilnehmer eine kleine, zum Thema passende Überraschung. 

Treffpunkt: Mittwoch, dem 18. Juli um 19:00 Uhr der Rathausplatz an der Bahnhofstraße.

Eine Tageskasse ist wie immer eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.