Raubüberfall auf Tankstelle

Herford (ots) – (mas) Gestern (22.06.), gegen 23.17 Uhr, kam es zu
einem bewaffneten Raubüberfall auf die Esso-Tankstelle an der
Engerstraße. Ein zur Zeit noch unbekannter Täter forderte unter
Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Danach
entfernte sich der Täter in die gegenüberliegende Eupener Straße und
entkam unerkannt. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– männlich, ca. 25 Jahre alt
– ca. 180 cm groß
– der Täter trug zur Zeit der Tatausführung eine weiße Maske und
war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet
– weiterhin trug der Täter schwarze Handschuhe, in der linken Hand
hielt dieser eine schwarze Schusswaffe und in der rechten Hand
eine silberfarbene Plastiktüte

Sollten weitere Zeugen den Überfall beobachtet bzw. verdächtige
Feststellungen gemacht haben welche im Zusammenhang mit dem Überfall
stehen könnten, werden diese gebeten sich mit der Direktion
Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-888-0 in Verbindung zu
setzen. (Text: Polizei)


Festnahme nach Verfolgungsfahrt

Am Samstag in Bünde, beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Bünde in den frühen Morgenstunden anlässlich eines Verkehrsverstoßes einen Pkw anzuhalten. Der Fahrzeugführer beschleunigte seinen Pkw stark und fuhr in verkehrsgefährdender Art und Weise durch die Bünder Innenstadt. Die Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf und gab dem flüchtenden Fahrzeugführer eindeutige Anhaltezeichen. Diese ignorierte er jedoch beharrlich. Der Pkw-Fahrer beschleunigte sein Fahrzeug immer weiter, so dass der Sichtkontakt kurzzeitig verloren ging. Unter Hinzuziehung weiterer Polizeikräfte wurde eine Fahndung nach dem Pkw eingeleitet. Das Fahrzeug konnte so bereits nach kurzer Zeit wieder aufgefunden werden. Es war auf einem Privatgrundstück abgestellt worden. Der Fahrzeugführer hatte sich zwischenzeitlich allerdings entfernt.

Wenig später wurde eine weitere Streifenwagenbesatzung zu einem Einsatz in Kirchlengern gerufen. Ein Taxifahrer hatte die Polizei um Hilfe gebeten, weil ein Fahrgast den ausstehenden Fahrpreis nicht bezahlen wollte. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten nun fest, dass es sich bei dem renitenten Fahrgast um den flüchtigen Fahrzeugführer handelte. Der 44-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen. Da der Festgenommene augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei und das Verkehrskommissariat der Kreispolizeibehörde Herford durchgeführt. (Text: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.