Radfahrer mit Bierflasche stürzt

Gestern Nachmittag, gegen 15:10 Uhr, bog ein
57-jähriger Mindener mit seinem Renault Twingo von der Heidestraße
nach rechts auf die Engerstraße ab. Zeitgleich überquerte an der
Einmündung ein etwa 40-jähriger Radfahrer die Fahrbahn von der
gegenüberliegenden Straßenseite. Die Ermittlungen vor Ort ergaben,
dass der Mann von der linken Seite gegen den PKW fuhr. Hierbei kam er
auf der Fahrbahn zu Fall. Laut Zeugenaussagen hatte der etwa 170 cm
große Radler eine Bierflasche in der Hand. Zeugenaussagen ergaben
zudem, dass der Radfahrer, der einen Kinnbart trug, sich durch den
Unfall leicht an der Hand verletzte. Nachdem er sich nach dem Sturz
aufgerichtet hatte, verließ er vor Eintreffen von Rettungskräften und
der Polizei mit seinem stark beschädigten Fahrrad unerlaubt den
Unfallort. Der Mann mit einem grünen Basecap und einem Rucksack schob
sein beschädigtes Rad einfach in Richtung Enger davon. Die Beamten
vor Ort erfuhren noch durch Zeugen, dass der flüchtige Radfahrer
deutlichen Alkoholgeruch in seiner Atemluft gehabt haben soll. An dem
Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500,- EUR. Die Polizei
sucht weitere Zeugen zu diesem Verkehrsunfall bzw. bittet den
Radfahrer, der verletzt wurde, sich im Verkehrskommissariat in
Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden.(Text und Bild: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.