Plastiktüten gehören nicht in den Biomüll

Auch kompostierbare Beutel haben dort nichts verloren

 
Plastiktüten gehören auf keinen Fall in den Biomüll. Dadurch verschlechtert sich die Qualität des Kompostes derart, dass er im schlechtesten Fall nicht mehr vermarktet werden kann.
Im Handel werden seit einiger Zeit kompostierbare Beutel angeboten, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Diese stören den Verrottungsprozess erheblich. In einem Kompostwerk dauert der Zersetzungsprozess 4 – 5 Wochen; dann ist der Kompost fertig.
Kompostierbarer Kunststoff zersetzt sich nur sehr langsam, nach Euronorm müssen nach 6 Monaten 90 % der Tüten „verschwunden“ sein. Viel zu lange und störend im Kompostwerk. Die Biokunststoffe zerfallen auch nicht zu wertvollem Humus, sondern lediglich zu Wasser und CO2.
Allenfalls zu empfehlen sind Tüten aus Recyclingpapier. Oder es werden normale Müllbeutel verwendet. Der Inhalt wird ohne Beutel in der Biotonne entleert; der verschmutzte Beutel gehört in den Restmüll. Oder das Vorsortiergefäß wird mit Zeitungspapier ausgelegt, das bedenkenlos mit in die Biotonne wandern darf. Dies hat gleichzeitig den positiven Effekt, dass Feuchtigkeit aufgesaugt wird.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte im Rathaus Vlotho an die Abfall- und Umweltberaterin Frau Ruhland unter der Telefonnummer 05733 – 924-429.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.