Orgelmeditation zum Karfreitag

(Herford) Am Karfreitag, den 19. April 2019 findet um 19.00 Uhr im Herforder Münster eine Orgelmeditation mit Musik und Texten statt.
Hauptprogrammpunkt ist Paul de Maleingreaus Symphonie De La Passion op. 20 und der Schlusschor der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach
“Wir setzen uns mit Tränen nieder” in der Orgelbearbeitung von Charles Marie Widor.
Die Symphonie De La Passion opus 20 von Paul de Maleingreau entstand 1920 und ist in der Reihe der großen Passionskompositionen für die Orgel von Marcel Dupré (Symphonie Passion, Der Kreuzweg) oder „Die sieben Worte“ von Charles Tournemire in einem Atemzug zu nennen. Das Werk ist in Deutschland fast völlig unbekannt und bietet neben einer programmatisch – atmosphärischen Beschreibung des Passionsgeschehens, völlig abgeklärte und meditative Einblicke in das Leiden Christi. Diese treten immer besonders in Verbindung eines Zitates einer gregorianischen Melodie auf. Die Atmosphäre seiner Kompositionen erinnert an Franck und Debussy und die verwendeten gregorianischen Themen werden in passend modalem Kontext musiziert. Pfarrerin Dr. Gabi Kern liest dazu Texte und Kirchenmusikdirektor Stefan Kagl ist an der Hauptorgel des Herforder Münsters zu hören, der Eintritt ist frei, um eine Kollekte zugunsten der Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.