76. Bünder Comedy Night im Universum

76. Bünder Comedy Night am 25. und 26.09.2020 im Universum

Lachen im Zeitalter des Turbokapitalismus und der digitalen Revolution

Am Freitag, 25. und Samstag, 26. September teilen sich im Universum Bünde wieder jeweils fünf Comedians einen Abend lang die Bühne. Zum 76.
Mal findet ab 20 Uhr die Bünder Comedy Night statt. Diesmal feudeln Kay Ray, Benni Stark, Der Tod, Johannes Flöck, Cody Stone (am Fr, 25.9.) und Don Clarke (Sa, 26.9.) mal eben humorvoll durch.

13 Jahre im Einzelhandel haben bei Benni Stark ihre Spuren hinterlassen – und es gibt noch immer so viele ungeklärte Fragen: Warum ziehen die Leute beim Shoppen Sachen „einfach nur mal zum Spaߓ an? Und was zur Hölle ist ein talentiertes Hemd? Aber auch in seiner Freizeit ist Benni Stark ein Grenzgänger und sucht das Risiko: Abenteuerurlaub? Dänemark!
Extremsport? Freizeitpark! Party? Activity–Spieleabend! Nun fragt man sich, was soll da noch kommen? Die Antwort hat auch ihn überrascht: Ein Baby! Benni Stark ist Vater geworden und steht beim Klamottenkaufen für den kleinen Hosenscheißer nun seinen ehemaligen Arbeitskollegen gegenüber. Da wird dann auch gerne mal ein Body „einfach nur zum Spaߓ angezogen
Leben am Limit -– Stark am Limit.
Die notwendige Entspannung hat dann Johannes Flöck im Gepäck. Die meisten unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen.” Und genau da setzt das neue Programm “Entschleunigung aber Zack Zack!” an. Entspann dich mal ist im Zeitalter des Turbokapitalismus und der digitalen Revolution auch einfacher gesagt als getan. Dadurch nimmt der Achtsamkeitswahn bedenkliche Formen an.
In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt – zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten. Denn Kay Ray ist ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter– und Obergrenzen kennen. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.
Der Tod ist wieder da! Doch egal, wann und wohin er auch kommt, von IHR ist stets zu wenig vorhanden. Deshalb wird es höchste Zeit über die Zeit zu reden, findet Deutschlands beliebtester Sensenmann.
In seiner neusten und bisher kritischsten Show widmet sich der Erfinder der Death Comedy der absoluten Mangelware der Menschheit und versucht mit seinem Publikum herauszufinden, ob Ewigkeit denn wirklich immer erstrebenswert sein sollte.
Cody Stone (in der 76. BCN am Freitag, 25.9.) lässt ganze Inseln verschwinden und wird auch als „James Bond der Magie“ beschrieben.
Frech und dabei unglaublich liebenswert – das ist Cody Stone.
In seiner Show verknüpft er verrückte Ideen und kuriose Gegenstände mit außergewöhnlicher Gadget-Magie. Nutzlose oder praktische Dinge, technische Spielereien oder scheinbar simple Alltagsgegenstände: Cody Stone vereint sie mit origineller Zauberkunst. Eine Mischung aus High-Tech und Illusion. IPads und iPhones sind für den Digital-Native-Magier alltägliche Geräte. Drohnen mit Licht- und Lasereffekten erscheinen zwischen seinen leeren Händen. Er versucht sich wie ein Roboter auseinander zu bauen und wagt die Flucht aus einer Zwangsjacke, während er die Balance auf dem High-Tech-Einrad „Solowheel“ hält.
Am Samstag, 26. September steht Don Clarke statt Cody Stone auf der Bühne. Der natural born Comedian Don Clarke knüpft dort an, wo er niemals aufgehört hat: Nichts tun! Mit neuen, skurrilen Geschichten ist er wieder auf Tour, plaudert aus dem Nähkästchen und gibt Lebenstipps der etwas anderen Art: „Wenn Du abnehmen willst, musst Du erst mal zunehmen! Das lief bei mir so gut, dass ich ein paar Mal verdoppelt habe…“ Und um trotzdem nicht ganz untätig zu sein, betreibt er wieder
Sport: Rittersport. Was treibt diesen Mann an, der außer zwei Exfrauen, vier Kindern, fünf Enkelkindern und einem dicken Bankkonto nichts hat?
Die pure Lust zu Leben! Und ihm wird immer klarer, warum sich Großeltern und Enkelkinder so gut verstehen: Sie haben die gleichen Feinde.
Publikum und Kritiker sind sich gleichermaßen uneinig: „Der kann ja wirklich nichts – Aber das verdammt gut!“

Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.widuticket.de und telefonisch unter (05223) 17 88 88.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.