Zusammenstoß auf der Stadtholzstraße

Zusammenstoß auf der Stadtholzstraße- Beide Fahrerinnen verletzt

Herford (ots) – (sls) Am Montagabend (24.Februar) kam es gegen 21.50 Uhr zu einem
Unfall auf der Stadtholzstraße im Bereich der Zufahrt zum Tierpark. Eine
28-Jährige aus Hagen beabsichtigte mit ihrem schwarzen Mercedes vom Parkplatz
des Tierparkes auf die Stadtholzstraße zu fahren. Hierbei übersah sie jedoch
eine von rechts kommende Audi-Fahrerin aus Vlotho. Die 25-jährige war mit ihrem
Fahrzeug von Bad Salzuflen in Richtung Herford unterwegs. Beide Fahrerinnen
wurden durch die Wucht des Zusammenstoßes verletzt und mussten durch
Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Herforder Krankenhaus gebracht
werden. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie durch
Abschleppunternehmen von der Unfallstelle verbracht wurden. Der Sachschaden wird
auf 11.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die
Stadtholzstraße komplett gesperrt werden. (Text und Bild: Polizei)


Unfall unter Alkoholeinfluss- Skoda-Fahrerin kommt von
Fahrbahn ab

Bünde (ots) – (sls) In Bünde kam es am Montagabend (24. Februar) zu einem Unfall, bei
dem eine 22-Jährige aus Bünde verletzt wurde. Die Bünderin befuhr mit ihrem
Skoda die Herforder Straße von Bünde in Richtung Herford. Im Kreuzungsbereich
Dobergstraße / Albert-Schweitzer Straße kam die Skoda-Fahrerin aus bislang
ungeklärter Ursache in der dortigen leichten Linkskurve nach rechts von der
Fahrbahn ab. Sie stieß gegen eine Straßenlaterne, wodurch der PKW zum Stillsand
kam. Während der Unfallaufnahme wurde durch die Polizeibeamten deutlicher
Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest bei der 22-Jährigen
verlief positiv, so dass eine Blutprobe entnommen wurde. Durch den Zusammenstoß
wurde die Bünderin leicht verletzt und durch den Rettungswagen in ein
Krankenhaus verbracht. An Straßenlaterne und dem Skoda entstand ein geringer
Sachschaden. In wie weit die Nutzung eines Mobiltelefons als Unfallursache in
Frage kommt, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.


Randalierer leistet Widerstand- Fahrzeug wurde beschädigt

Herford (ots) – (sls) In der Nacht zu Samstag (22.Februar) wurde die Polizei Herford
zu einem Randalierer auf der Eimterstraße im Bereich der Justizvollzuganstalt
gerufen. Ein 15-Jähriger aus Bothel trat den Außenspiegel eines geparkten
Mitsubishi an der Eimterstraße ab, beschädigte Mülleimer und eine Fensterscheibe
einer Firma direkt in der Nähe. Anschließend warf er den abgetretenen
Außenspiegel über die Mauern des Justizgeländes. Eine Überprüfung ergab, dass
der Beschuldigte einen Angehörigen in der JVA besuchen wollte, dieses aufgrund
der Uhrzeit jedoch so einfach nicht ermöglicht werden konnte. Während des
gesamten Einsatzes verhielt sich der Jugendliche gegenüber den eingesetzten
Polizeibeamten aggressiv und drohte mit Schlägen. Er beleidigte die Beamten und
spukte in deren Richtung. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der
15-Jährige zunächst kurzfristig in Gewahrsam genommen und nach Abschluss von
weiteren Ermittlungen in eine Jugendhilfeeinrichtung untergebracht.


Raub nach Verkaufsverhandlung- Täter entwendet Schmuck

Bünde (ots) – (sls) Im Rahmen eines Verkaufsgeschäftes kam es in Bünde am
Montagnachmittag (24.Februar) zu einem Raubdelikt an der Meyerhofstraße. Ein
29-jähriger Geschädigter aus Osnabrück beabsichtigte gegen 17.45 Uhr über einen
Privatkauf seinen Schmuck zu veräußern. Beim Treffen mit dem Verkäufer an einem
Fahrzeug konnte man sich über den Verkaufspreis nicht einigen, worauf der
Geschädigte den Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro wieder mitnehmen
wollte. Plötzlich und völlig unerwartet sprühte der Tatverdächtige dem Verkäufer
Pfefferspray ins Gesicht. Er riss dem Geschädigten eine Tüte mit Schmuck aus der
Hand und flüchtete zu Fuß in Richtung Taubenweg und weiter in Richtung
Sperberstraße. Dort konnte der Geschädigte ihn zunächst in einem Garten sehen.
Von dort aus schaffte es der Täter jedoch weiter in unbekannte Richtung zu
flüchten. Der Täter wird mit 30 Jahren, ca. 175cm groß beschrieben. Er trug eine
schwarze Jacke und eine dunkle Mütze. Er hatte eine schmale Statur und trug
einen 3-Tage Bart. Dem Geschädigten ist eine goldene Uhr am Handgelenk
aufgefallen. Die Ermittlungen zum möglichen Täter dauern an. In diesem
Zusammenhang bitte die Polizei um Zeugen, denen zur Tatzeit in der
Meyerhofstraße oder Umgebung etwas Verdächtiges/ eine verdächtigte Person
aufgefallen sind, sich bei der Polizei Herford zu melden (Tel. 05221-8880).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.