Sehens- und Hörenswertes beim Literaturabend

Gleich zwei Talente beweist die Künstlerin Enni (Anja Böhm) aus Hiddenhausen, wo sie mit ihrer Familie wohnt. Die 53-jährige Autorin und Malerin liest zunächst aus ihrem Buch “Mika – Die Mission”. Das Buch beschreibt eine spannende Abenteuer-Fantasie-Geschichte, die gleichermaßen für Kinder und vielleicht noch mehr für Erwachsene gedacht ist. Mika entdeckt durch einen Zufall, dass eine andere Welt hinter den Spiegeln existiert. In ihr leben die Doppelgänger der Menschen und schon bald wird Mika bewusst, dass man ihn für eine lebensgefährliche Mission auserwählt hat. Große Abenteuer und gefährliche Situationen erwarten ihn. Das Buch kann online beim tredition-Verlag bestellt werden. Außerdem zeigt Enni, die seit wenigen Monaten Mitglied im Künstlerforum Herford ist, ihre neuesten Gemälde mit meist maritimer Thematik, inspiriert durch dänische Küstenlandschaften. Sie sind hauptsächlich in fein abgestimmten Blautönen gehalten und gekonnt akzentuiert mit Acrylfarben gemalt.

Die Autorin Charlotte Tappmeier wird an diesem Abend aus ihrem Buch “Alles ganz normal” vortragen. Die 29-jährige studierte Literaturwissenschaftlerin wohnt in Bielefeld, ist dort aufgewachsen und nach Aufenthalten in Frankfurt und Berlin, wieder dorthin zurückgekehrt. Sie sagt, Bielefeld sei eine Stadt “zum Hängenbleiben”. Schon als Kind schrieb sie Kurzgeschichten. Dank ihrer großartigen Beobachtungsgabe beschreibt sie in ihrem neuen Buch einfühlsam und heiter ihre wunderbaren Erlebnisse und Eindrücke nach einer halbjährigen Mitarbeit in einer Kindertagesstätte namens “Vahlhausen”. Zunächst hatte diese Kita nur behinderte Kinder aufgenommen, später dann Nichtbehinderte, Inklusion also andersherum. Kinder sind so herrlich unkompliziert und kennen das mögliche Mitleid oder die Hemmungen der Erwachsenen (noch) nicht. . Das Buch, das vom Hober-Verlag herausgegeben wurde, ist ein Tagebuch-Roman, keine Dokumentation, das man durchaus als Zeitdokument bezeichnen darf, da es den Wandel der Menschen beschreibt.

 

Neben Enni’s Bildern sind auch die neuesten Werke von Claudia Bach zu sehen, die hauptsächlich mit Acrylfarben meist farbstarke Gemälde kreiiert. Von der Künstlerin Xiao Ping Xu sind ebenfalls einige gemalte fotorealistische Werke, meist Portraits, zu bewundern.

Die musikalische Begleitung wird Simon Vollmer auf seiner Gitarre übernehmen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Mehr über Claudia Bach, Xiao Ping Xu und Enni (Anja Böhm) findet man auch auf der homepage des Künstlerforums Herford e.V.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.