Ein „Glück Auf“ in die Schweiz

Rundgang durch den östlichsten Stadtteil Spradow

Nach der Bünder Innenstadt in all ihren historischen Facetten hat Stadtführer Jörg Militzer auch schon so manchen Ortsteil unter die Lupe genommen und in einem Vortrag oder kommentierten Spaziergang näher vorgestellt. In diesen Reigen möchte er nun auch Spradow einreihen und lädt daher zu einem Rundgang durch den östlichsten Stadtteil ein. Wie immer hat er dabei – oftmals auch für Alteingesessene – spannende Neuigkeiten von gestern im Gepäck. So werden sich die interessierten Teilnehmer zwischen Bergwerks-Tradition und Tierpark-Romantik bewegen, werden musikalische Pädagogen-Kinder kennen lernen und auch hier, der in der Region obligaten, Zigarre begegnen.
Der Treffpunkt für diesen kommentierten Spaziergang ist am Mittwoch, dem 22. August um 19:00 Uhr auf dem Spradower Dorfplatz an der Lübbecker Straße (zwischen Schule und Kirche). Karten gibt es wie immer nur an der Tageskasse.

Foto: Lange bevor die Christuskirche gebaut wurde, hatten die Spradower bereits mit der alten Klus ein eigenes, kleines Gotteshaus. Dies ist leider längst der Spitzhacke zum Opfer gefallen. (Foto: Archiv Militzer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.