Neue Ausstellung im Hudl

Im Haus unter den Linden wird seit Freitag eine Gemäldeausstellung mit 42 Bildern von Brigitte Schrauwen aus Hiddenhausen gezeigt. Brigitte Schrauwen wurde in Schötmar geboren und lebt seit 25 Jahren in Hiddenhausen. Die Kunst begleitet sie schon ihr Leben lang. Sie ist die Initiatorin des heutigen Künstlerforum Herford e.V., das im Jahr 2012 gegründet wurde.Ausstellung Brigitte Schrauwen (Künstlerforum Herford e.V.)

 

Titel “Einen Moment…Innehalten”

Dauer der Ausstellung bis 2.6.2019

 

Den Besucher erwarten Landschafts- und abstrahierte Blumenbilder, die – wie die Künstlerin erklärt – mit Pipette, Pinsel, in Gieß- und Sprühtechnik entstanden sind. Das Experimentieren mittels Pipette (sie zieht die Farben mit der Pipette auf und gibt sie damit auf die Leinwand) empfindet die Malerin als wesentlich spannender als mit dem Pinsel zu arbeiten. Besondere Farbverläufe erzielt sie durch das Aufsprühen von Wasser. Das dadurch auftretende Ineinanderlaufen der Farben lässt sie zu und verstärkt es manchmal noch durch zusätzlichen Farbauftrag. Oft ist sie selbst überrascht von den Ergebnissen. Besonders gut kann man diese Technik an dem Bild “Dialog der Farben” erkennen. Manchmal gibt sie dem Gemälde auch einen besonderen Ausdruck, indem sie abschließend mit einem fast trocknen Pinsel Akzente setzt oder auch mit dem Finger noch einmal Farbe auftupft.

Die pastöse Ölfarbe verdünnt sie mit Terpentin, um sie geschmeidig und gefügiger zu machen. Sie erzielt somit wunderschöne harmonische Ergebnisse, besonders bei den Strand- und Meerdarstellungen. Ölbilder trocknen langsam, erklärt die Malerin. Manchmal dauert es eine Woche bevor sie weitermalen kann. Acryl hingegen lässt sich schneller verarbeiten, trocknet auch rasch. Da sie gern die Farben gießt und sprüht, müssen die Bilder liegend bearbeitet werden, damit die Farben nicht in eine ungewünschte Richtung verlaufen. Zuvor hat sie die Untergründe mit Champagnerkreide, Marmor- und Gesteinsmehl vorbereitet.

 

Ihre Gesamtpräsentation hat viel Anklang gefunden. Eines ist den Bildern gemein: Brigitte Schrauwen liebt die warmen Farben. Setzt sie zart und harmonisch ein und verzaubert die Besucher, die in der Tat beim Betrachten innehalten.

 

Brigitte Schrauwen zeigt in dieser umfangreichen Schau, die sich auf alle Etagen erstreckt, sowohl Acryl- als auch Ölgemälde in verschiedenen Formaten, auch mehrteilige Arbeiten sind dabei. Bis zum 2. Juni ist die Ausstellung zu sehen. Sie beteiligt sich am 6. und 7. Juli an den “Offenen Ateliers” und zeigt auch an diesem Wochenende ihren Garten im Rahmen der “Offenen Gartentore”. Wer mehr über Brigitte Schrauwen und das Künstlerforum erfahren möchte, kann sich hier informieren:

www.schrauwen.de

www.Künstlerforum-Herford.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.