Marta philharmonisch

Musik im Licht der Nacht

Am Sonntag, dem 3. November, um 11.30 Uhr lädt Marta Herford in Kooperation mit der Nordwestdeutschen Philharmonie wieder zu „Marta philharmonisch“ ein. Dem Konzerterlebnis im Marta-Forum schließt sich ein Besuch der aktuellen Ausstellung „Im Licht der Nacht – Vom Leben im Halbdunkel“ mit Kurzführung an. In der beliebten Konzertmatinee spielt das Klarinettenquartett „artHolz“ bestehend aus Max Schweiger, Benjamin Hummel, Andrea Dully und Johannes Hofmann. Sie werden ausgewählte Werke bekannter Komponist*innen wie Peter I. Tschaikowsky, Antonín Dvořák, Modest Mussorgsky, Jan van der Roost, Clare Grundman, Yvonne Desportes und George Gershwin interpretieren und die Gäste zu einer Reise durch die Epochen entführen. Die Tickets kosten 20 Euro, erm. 10 Euro und 15 Euro für Mitglieder der Freundeskreise von Marta Herford und der NWD. Sie beinhalten das Konzert, den Ausstellungseintritt sowie die Kurzführung und sind im Vorverkauf im Marta und der NWD-Geschäftsstelle erhältlich, Restkarten an der Tageskasse.
Die entgrenzte Nacht steht im Zentrum der Ausstellung „Im Licht der Nacht“ (26.10.19 – 09.02.20), die mit Werken von der frühen Moderne bis zur Gegenwart der Frage nachgeht, wie das Ordnungsprinzip von Hell und Dunkel, von Aktivität und Schlaf auf den Kopf gestellt wird, wie sich Wahrnehmung und Lebensalltag grundlegend verändern und Zwischenwelten entstehen. In Bildern, Skulpturen und Installationen können die Besucher*innen erleben, wie das Licht der Dämmerung die Fantasie beflügelt und die Maskerade nächtlicher Akteur*innen im Schein künstlicher Beleuchtung schillernd zu Tage tritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.