Kinder besuchen das Marta in Herford

Kirchlengern. „Künstlerische Irreführungen“, so der Titel der Veranstaltung für kleine Spiegelkabinettliebhaber ab sechs Jahren.

Kinder besuchen das Marta in Herford

Zusammen mit Sarah Sudek und Hans Gerd Busse führt die Gemeinde Kirchlengern am Mittwoch, 8. August, eine Fahrt mit Workshop ins Marta Herford durch. Die Gruppe wird kindgerecht durch die aktuelle Ausstellung geführt. Besondere Highlights sind der Besuch einer mongolischen Jurte, in der hunderte Spiegel und Lampen einen Raum von endloser Weite hervorzaubern. Außerdem gibt es einen Galerieraum mit Türen, die in ein blutrotes Dickicht aus zarten Fäden eingesponnen sind. Die Kinder erleben diese Installation wie ein riesiges Spinnennetz. „Geheimnisvoll und unerwartet, so wird uns diese Ausstellung willkommen heißen. Die Neugierde der Kinder wird unseren Ausflug zu einem besonderen Erlebnis machen, “ so Busse. Die Veranstaltung läuft im Rahmen des gemeindlichen Kulturprogramms „Von Opas Chaos“ und wird vom Bündnis für Familie Kirchlengern koordiniert. Die Anreise erfolgt mit dem Zug, Treffpunkt ist um 15 Uhr am Bahnhof Kirchlengern (Gleis 1). Die Rückkehr der Kinder ist für 18.45 Uhr auf dem Gleis 2 vorgesehen. Der Kostenbeitrag von 15 Euro (inklusive Zugfahrt, Eintritt ins Marta und Workshop) ist am Veranstaltungstag bei Herrn Busse abzugeben. „Meine Kinder möchten so gern einmal das Marta erleben und bei Herrn Busse und Frau Sudek weiß ich sie in guten Händen“, so eine Mutter bei der Anmeldung ihrer Kinder. Anmeldungen und Auskünfte zum Angebot bei Petra Rullkötter, Bündniskoordinatorin Bündnis für Familie Kirchlengern, Telefon 05223/75 73 118 oder Email P.Rullkoetter@Kirchlengern.de.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.