Junger Fahrer landet an der Hauswand

Am Dienstag (14. Mai), um 16:09 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger Herforder die Straße Sandbreede in Richtung Zitternstraße, um seine 17-jährige Beifahrerin nach Hause zu bringen. An der Einmündung der beiden Straßen versuchte er seinen schwarzen Clio abzubremsen. Da der junge Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, gelang ihm dies nicht mehr. Infolgedessen überfuhr er den Bordstein und fuhr in den Vorgarten eines Hauses an der Zitternstraße. Die unkontrollierte Fahrt endete an der Hauswand. Beide Insassen verletzten sich leicht. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.100 Euro.(Text und Bild Polizei)


Polizei sucht Zeugen Unbekannte fährt Kind an und flieht

Am Dienstag (14.Mai), um 16:15 Uhr, fuhr eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin eine 13-jährige Schülerin mit ihrem roten Opel Corsa auf der Neuenkirchener Straße an. Ohne sich um die Pflichten als Unfallverursacherin zu kümmern, entfernte sie sich von der Unfallstelle. Die Schülerin befand sich zu Fuß auf dem Heimweg. Sie ging auf dem Randstreifen dem Gegenverkehr entgegen in Richtung St. Annen. In einer Kurve kam ihr die 20-30 Jahre alte Fahrerin entgegen. Diese fuhr zu schnell, sodass sie in der Kurve gegenlenken musste. Dabei kam die Frau ein Stück von der Straße ab und prallte mit dem rechten Außenspiegel an den Arm des Mädchens. Das Schulkind schrie laut auf. Ein unbekannter Zeuge bemerkte das Mädchen und hielt seinen größeren schwarzen PKW samt Anhänger an. Da das Schulkind zunächst die Hilfe ablehnte, fuhr er weiter. Die Polizei sucht die Fahrerin des älteren Opel Corsa. Zeugen, die Angaben zur (Text und Bild Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.