“Haha… Moment, was?” – im Universum Bünde

Lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix. Natürlich kann man
das Leben bierernst nehmen. Aber wer bei Bier ernst bleibt, hat ja wohl
überhaupt nichts verstanden. Markus Barth zeigt in seinem neuen Stand–up
Programm den einzig sinnvollen Umgang mit aktem Weltenwahnsinn auf – am
Freitag, 6. März ab 20 Uhr im Universum Bünde.

Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist,
besteht sein Leben fast ausschließlich aus Haha… Moment,
was?–Situationen. Haha… Moment, was? – das ist diese Millisekunde
zwischen spontanem Lachen und Oh verdammt, die meinen das ernst!.
Zwischen Du verarschst mich doch! und Hui, du machst das aber
hartnäckig!. Zwischen Weißte, was ich gerade verstanden habe? und Ach,
das hast du wirklich gesagt?. Kurz: Die Momente, in denen dir
schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig
einen an der Waffel hat. Und diese Momente snd überall: im Supermarkt
und in der Politik, in der Religion und an der Wursttheke, in der U–Bahn
und in Veronika Ferres–Tweets.
niemand verzweifelt so sympathisch an der Welt, wie Markus Barth.
Markus Barth, geboren 1977 in Bamberg, wuchs auf in Zeil am Main
(„Fachwerk! Frohsinn! Frankenwein!“). Seit 1999 wohnt er in Köln
(„Kölsch! Klüngel! Karneval!“) und arbeitet als Autor und Headwriter für
zahlreiche Fernsehsendungen (u.a. „Ladykracher“, die „Heute Show“ und
„Nix Festes“). Seit 2007 tritt er deutschlandweit mit seinen
Stand-up-Programmen live und im TV auf („Pufpaffs Happy Hour“, „Quatsch
Comedy Club“) und ist regelmäßiger Gast in vielen Radioformaten („WDR5
Vorleser“, „Kabarettfest“). „Haha… Moment, was?“ ist sein fünftes
Soloprogramm.
Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter
www.widuticket.de und telefonisch unter (05223) 17 88 88.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.