Gemeinsam für das Tierheim Eichenhof

Mitarbeiter*innen der Stadt Vlotho spenden gemeinsam an Tierheim Eichenhof

Bei einer kollektiven Spendensammlung der Beschäftigten der Stadt Vlotho kam ein Betrag von 501 Euro für das Tierheim Eichenhof zusammen.

Im Dezember letzten Jahres starteten Martin Sommerfeld und Nicole Schweitzer von der Stadt Vlotho den Aufruf an alle Mitarbeitenden der Stadt, gemeinsam für das Tierheim Eichenhof zu spenden. Bis Mitte Januar wurde gemeinsam für den guten Zweck gesammelt. Am Dienstag, den 19. Januar 2021 wurde der gesammelte Betrag an das Tierheim übergeben. Insgesamt sind 501 Euro zusammengekommen:

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam einen so hohen Betrag sammeln konnten. Es ist ein gutes Zeichen, wenn sich Menschen auch am Arbeitsplatz für mehr interessieren als nur den eigenen Verantwortungsbereich. Das spiegelt auch den guten Teamgeist vieler Kolleginnen und Kollegen, nicht nur im Rathaus, sondern in all unseren Außenstellen wieder. In schwierigen Zeiten, wie wir sie momentan erleben, ist es besonders wichtig, zusammenzuhalten“, so Nicole Schweitzer.

Wie viele andere Vereine ist auch das Tierheim Eichenhof in Zeiten von Corona besonders auf Spenden angewiesen, um den laufenden Betrieb finanzieren zu können. Homeoffice ist hier kaum möglich, immerhin müssen die tierischen Bewohner auch weiterhin gepflegt, gefüttert und versorgt werden. Auch Kosten für die medizinische Versorgung müssen weitergetragen werden. Auf seiner Homepage bittet das Tierheim deshalb dringend um Spenden, zum Beispiel für den Schäferhund Rüden Spiky, der das Tierheim durch diverse tierärztliche Kosten für Untersuchungen, Medikamente und Spezialfutter an seine finanziellen Grenzen bringt: „Spiky befindet sich mittlerweile auf einer Pflegestelle, jedoch benötigen wir dringend weiterhin finanzielle Unterstützung, damit seine weitere Behandlung gesichert ist“, heißt es online auf

 

www.tierheim-vlotho.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.