Familie Steinmeister bittet zum Spaziergang

Kaum eine Zigarrendynastie hat die Entwicklung der Stadt Bünde so sehr beeinflusst wie die Familie Steinmeister. Dank seines in die gemeinsame Unternehmung mit Töns Wellensiek eingebrachten Kapitals, konnte mit Hilfe August Ferdinand Steinmeisters aus einer kleinen Manufaktur eines der größten lokalen Unternehmen der Branche werden. Doch auch nach seinem frühen Tod hat seine Familie, allen voran Witwe Ottilie die Geschicke ihrer Firma und der Stadt nicht aus den Augen verloren. Nicht zuletzt die neun gemeinsamen Kinder haben durch ihr Wirken auch jenseits der Grenzen der Stadt Spuren hinterlassen.

Bei diesem heiteren, aber nicht minder informativen Rundgang schlüpfen Simone Litschel und Stadtführer Jörg Militzer erneut in die Rollen der historischen Vorbilder und lassen ein Stück längst vergangener Ortsgeschichte wieder lebendig werden. Dabei werden natürlich auch die neuesten Erkenntnisse, die Militzer in seinem unlängst vorgestellten Buch über die Familie veröffentlichte, berücksichtigt. Weitere Informationen zum Rundgang und die letzten Exemplare des erwähnten Buches gibt es direkt bei Jörg Militzer unter 05223 6530230.

Treffpunkt ist Sonntag, den 09. September 2018 um 15:00 Uhr das Steinmeister & Wellensiek-Denkmal auf dem Rathausplatz. Eine Tageskasse ist wie immer eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.