Kulturbüro Vlotho veranstaltet „Open Stage-Videothek“

Unter anhaltenden Lockdown-Bedingungen ist es im Kulturbereich nicht so einfach, passende Formate zu entwickeln, die nicht nur durchführbar, sondern auch attraktiv für das Publikum sind.

Da nach über einem Jahr Corona das Interesse an langen Musik-Livestreams und Konzerten aus der „Konserve“ spürbar weniger geworden ist, will die Kulturbeauf- tragte der Stadt Vlotho, Katharina Vorderbrügge, mit der „Open-Stage-Videothek“ nun ein Format anbieten, dass Vielfalt, Überraschungen und Abwechslung bereithält. „Wir möchten die vielen im Kultur- und Kreativbereich aktiven Vlothoer*innen ein wenig aus der Lockdown-Versenkung holen, wollen eine virtuelle Bühne bereitstellen um zu zeigen: Wir sind noch da!“

In kurzen Videospots von wenigen Minuten bekommen Interessierte die Gelegen- heit, sich und ihr Können zu präsentieren. Ob mit Musik, Tanz, Akrobatik, Malerei oder Kunsthandwerk – vom Blockflötensolo über Aquarellmalerei bis Gedicht- rezitation darf alles dabei sein. Die Idee ist, ohne Anspruch auf Perfektion die gesamte Bandbreite von Kunst und Kultur in Vlotho zu zeigen, die derzeit in den üblichen Veranstaltungsformaten nicht gezeigt werden kann.

„Gerade das Spontane, Improvisierte und auf ein kurzes Format kreativ Zugeschnit- tene kann dabei einen ganz eigenen Charme entfalten.“
Je nach Anzahl der entstehenden Beiträge werden jede Woche ein bis zwei Videos auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Vlotho zu festen Zeiten veröffentlicht.

Das Kulturbüro stellt für den Videodreh Bühne und Technik im Veranstaltungsraum der Kulturfabrik in der Langen Str. 53 zur Verfügung; hierfür werden gemäß den geltenden Hygiene-Bestimmungen einzelne Termine vergeben. Ebenso ist es möglich, selbst erstellte Videos an das Kulturbüro kultur@vlotho.de zu senden. Diese sollten im Quer- und MP4-Format und nicht länger als 3 min sein.

Weitere Informationen zu den Videodrehtermine sowie allgemeine Anfragen zu diesem Projekt gibt gerne Katharina Vorderbrügge unter der E-Mail-Adresse kultur@vlotho.de und unter der Telefonnummer 0160 / 92497437.

Die Stadt Vlotho mit der Kulturbeauftragten Katharina Vorderbrügge ist sehr auf die Resonanz gespannt und freut sich schon jetzt auf viele Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.