Bünder Nachtwächter startet ins Jahr

Auch wenn in diesen Tagen die Temperaturen stetig fallen bleibt dem örtlichen Nachtwächter Friedrich „Papa“ Frentrup – alias Stadtführer Jörg Militzer – nichts weiter übrig, als seine turnusmäßigen Kontrollgänge durch die alte Ort, entlang der Else und übers Esch brav zu absolvieren. So auch am kommenden Freitag, wenn sich Frentrup – den historischen Vorbildern folgend – auf seinen Weg durch die vorwiegend etwas ruhigeren Bereiche der Innenstadt macht. Dabei wird er wie immer neben zahlreichen Anekdoten rund um die lokale Geschichte, auch allerlei Wissenswertes über das Nachtwächtertum an der Else im Gepäck haben. Wer das Bünder Original auf seiner abendlichen Runde begleiten möchte, trifft ihn am Freitag, dem 25. Januar um 20:30 Uhr am Dammhaus auf dem Museumsareal. Eine Tageskasse ist wie immer eingerichtet.

Foto: Das Zusammenspiel von Licht und Schatten begleitet Nachtwächter „Papa“ Frentrup auf seinen abendlichen Rundgängen durch die Zigarrenstadt und verleiht diesen Spaziergängen ein ganz besonderes Flair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.