Berufsorientierung für Jugendliche – und ihre Eltern

Veranstaltung mit Information, Innovation und Unterstützung im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit

Was soll mein Kind nach der Schule machen – eine Ausbildung, oder doch besser das Studium? Welche Optionen gibt es überhaupt? Und wie kann ich mein Kind bei der Berufswahl unterstützen? Am Freitag fand in der Agentur für Arbeit Herford eine Informationsveranstaltung statt, um Eltern und ihren Kindern diese Fragen zu beantworten, Unterstützung im Bewerbungsprozess zu geben und bei den ersten Schritten der Berufswahl zu unterstützen.

„Eltern im BiZ“ heißt die inzwischen zur Tradition gewordene, alljährliche gemeinsame Veranstaltung der Agentur für Arbeit Herford und des Jobcenters Herford. In der Agentur für Arbeit Herford konnte man sich am vergangenen Freitag im „BiZ“ – dem Berufsinformationszentrum – sowie anderen Räumlichkeiten jede Menge Informationen rund um das Thema Übergang zwischen Schule und Beruf holen.

Bereits zum sechsten Mal fand die Veranstaltung in diesem Jahr statt. Eingeladen waren Jugendliche, aber vor allem auch ihre Eltern. „Deshalb legen wir die Veranstaltung bewusst auf einen Freitagnachmittag – damit möglichst viele Schüler und Eltern kommen können“, erläutert Olaf Craney, Teamleiter der Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Sylvia Stich, Teamleiterin des Teams U25 im Jobcenter Herford, fügt hinzu: „Die Veranstaltung ist bereits in ihrem sechsten Jahr. Das heißt aber nicht, dass wir uns in bekannten Strukturen festgefahren haben. Wir fragen unsere Besucherinnen und Besucher jedes Jahr nach einem Feedback und passen unsere Veranstaltung laufend an, inhaltlich und organisatorisch.“ Im letzten Jahr war so zum Beispiel die Möglichkeit eines Shootings für Bewerbungsfotos neu hinzugekommen.

Die große Neuerung in diesem Jahr stand ganz im Zeichen der Digitalisierung: Im Rahmen der Veranstaltung hatten die Besucher die Möglichkeit, mithilfe von Virtual-Reality-Brillen Berufsorientierungsfilme anzusehen. „Diese Brillen setzen wir seit letztem Jahr bereits erfolgreich in den Berufsorientierungsveranstaltungen der Berufsberatung und auch auf Messen ein. Sie bieten einen völlig neuen Einblick in verschiedene Berufsfelder“, so Frauke Schwietert, Leiterin der Herforder Arbeitsagentur.

Im Fokus der Veranstaltung liegen neben der Berufsorientierungshilfe außerdem auch Themen wie die Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur, zum Beispiel in Form von berufspsychologischen Orientierungstests. Natürlich kommt auch die persönliche Beratung nicht zu kurz: Nach den Vorträgen hatten die Eltern und Jugendlichen oft viele individuelle Fragen, die in einem ersten persönlichen Gespräch mit den Berufsberatern vor Ort erläutert werden konnten.

Die Veranstaltung fand, wie in jedem Jahr, vor allem im Berufsinformationszentrum statt – eine Einrichtung der Agentur für Arbeit, die mithilfe technischer Ausstattung und Literatur bei der Berufswahl unterstützen soll – sei es bei der Orientierung oder beim Verfassen der Bewerbung. Kirsten Schirmeister, Teamleiterin des BiZ-Teams: „Wir hoffen natürlich, dass die Menschen durch dieses attraktive Angebot auch auf den Veranstaltungsort – das BiZ – und seine vielfältigen Angebote und Dienstleistungen aufmerksam werden und uns bei Bedarf wieder besuchen.“ Geöffnet ist das BiZ während der regulären Öffnungszeiten der Agentur für Arbeit Herford.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.