Ausstellungsrundgang mit „Müßiggang“

Am Donnerstag, dem 13. Februar, um 15.00 Uhr, können Besucher*innen im Müßiggang die Einzelausstellung „Navid Nuur – Hocus Focus“ im Marta Herford entdecken. Mithilfe mobiler Sitzgelegenheiten und einer entspannten Atmosphäre bietet sich während des Rundgangs immer wieder die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch mit den Werken und miteinander. Anschließend können Erfahrungen und Eindrücke bei Kaffee und Kuchen in der kupferbar im Marta geteilt werden. Die Kosten belaufen sich auf 10 Euro inkl. Museumseintritt, Führung sowie Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Navid Nuur (*1976 in Teheran, lebt in Den Haag) lässt in seinen Werken Unsichtbares sichtbar werden und schärft das Bewusstsein für die kleinen, unscheinbaren Dinge und Prozesse in der Welt. Seine Aquarelle, Skulpturen, Videos, Fotografien, Textarbeiten und Installationen können als humorvoller und zugleich nachdenklich stimmender Kommentar erfahren werden. Mit augenzwinkerndem Spielgeist und philosophischer Gewandtheit richtet sich die Einzelausstellung an Besucher*innen aller Altersgruppen, die sich gemeinsam mit diesem künstlerischen „Materialforscher“ auf den Weg machen wollen, um die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Bildnachweis: Navid Nuur, Another window in my studio, 2008/09, eines von zwei gerahmten Fotos, 31 x 48 x 3 cm, Courtesy Navid Nuur, Plan B, Cluj/Berlin, Martin van Zomeren, Amsterdam, Max Hetzler, Berlin | Paris | London, Jahn und Jahn, München © Der Künstler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.