Anhalterin entwendet Auto

Anhalterin entwendet Auto – 44-jährige Täterin vorläufig festgenommen

Am Dienstag (26. Juni) gegen 12:25 Uhr nutzte eine 44-Jährige die Hilfsbereitschaft eines 57-jährigen Bielefelders aus, um dessen Auto zu entwenden. Der Geschädigte fuhr mit einem als Lkw zugelassenen Nissan auf der Straße Auf der Freiheit in Richtung Bahnhof.

Als er verkehrsbedingt hielt, stieg die Anhalterin über die Beifahrertür in das Fahrzeug und bat um Mitnahme. Der Fahrer willigte ein, hielt aber zunächst vor einer Apotheke in der Kurfürstenstraße,
um eine Besorgung zu erledigen. Diesen Moment nutzte die Täterin, übernahm das Steuer und fuhr in unbekannte Richtung davon.

Auf der Umgehungsstraße wurde die Flüchtige durch die alarmierte Polizei im Rahmen der Fahndung gesichtet. Bei der kurzen Nacheile ignorierte die Fahrerin die Anhaltezeichen des Funkwagens. An der Kreuzung Goebenstraße / Sophienstraße konnten weitere Einsatzfahrzeuge die Durchfahrt blockieren und somit die Weiterfahrt verhindern.

Die Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und das Fahrzeug an den Geschädigten wieder ausgehändigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Täterin entlassen werden. Das Motiv zu der Tat konnte bislang nicht geklärt werden. Auch wenn die gebürtige Herforderin sich bei ihrer Fahrt an die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung hielt, muss sie sich wegen des Verdachts des
Diebstahls und des unbefugten Gebrauchs von Kraftwagen nach dem Strafgesetzbuch verantworten. (Bild und Text: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.