Wenn Motorengeräusche nicht mehr stören!

Weil es im Audi Etron kein störendes Motrengeräusch mehr gibt, macht Audi das Auto zum Konzertsaal und verbaut im Etron eine Soundanlage der Oberklasse.

  • Oberklasse-Komfort: elegantes Interieurdesign und großzügiges Raumangebot
  • Digitalisierung in neuer Form: optionale, virtuelle Außenspiegel
  • Tonangebend: elektrischer Antrieb für erstklassige Akustik und Top-Sounderlebnis

Im Audi e-tron-Prototypen erleben Fahrer und Passagiere ihre Umwelt in neuer Dimension. Neben seinem großzügigen Raumangebot und dem elegant-reduzierten Design bietet das erste rein elektrisch fahrende Auto von Audi souveräne Ruhe und damit die perfekte Bühne für das 3D Premium Sound System von Bang & Olufsen.

Darüber hinaus liefert der Oberklasse-SUV ein neues, digitales Bedien- und Anzeigeerlebnis. Er ist das erste Serienauto mit virtuellen Außenspiegeln.

Das schreibt Audi über den neuen etron:


Fast vollkommen: die Ruhe an Bord

Mit der Kombination aus elektrischem Antrieb und komfortablem wie hochwertigem Interieur schafft der Audi e-tron-Prototyp ein neues Empfinden von Mobilität. Speziell beim Fahren in der Stadt ist die Ruhe fast vollkommen. Zu hören sind einzig das Abrollgeräusch der Reifen und das leise Surren der E-Maschinen. Der akustische Komfort ist eine große Stärke sämtlicher Audi-Modelle. Der Audi e-tron-Prototyp erhöht dieses Level nochmals und bietet dadurch hervorragenden Langstreckenkomfort. Seine Karosserie ist in allen Bereichen, in denen sie störenden Schall übertragen könnte, speziell gedämmt und abgedichtet. Auch die Windgeräusche, die bei jedem Auto ab etwa 85 km/h die akustische Wahrnehmung dominieren, dringen kaum zu den Insassen durch. Die Passagiere können sich selbst bei hohen Geschwindigkeiten entspannt miteinander unterhalten.


Oder eben auch ein Konzert hören. Hoffentlich bleibt bei soviel Entspannung auch genug Aufmerksamkeit für den Straßenverkehr. Ob SUV und Elektro Mobilität zusammen passen muss die Zukunft zeigen.

( Text: Wolfram P, Bild: Copyright: AUDI AG )

Im Videospot kann der Betrachter beim Laden des SUVs sehr schön die Lade-Technik von Phoenix Contact aus Ostwestfalen sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.