Vom Sportwagen aus OWL zum neuen Kultauto

Artega baut den Microlino

Der Nachbau des legendären BMW Isettas als Elektroversion mit Namen MICROLINO kommt nach OWL.

Die Delbrücker Autoschmiede die den OWL Sportwagen Artega baut, erwirbt alle Lizenen zum Bau des Microlinos. Die Geschäftsführung schreibt in Ihrer Ankündigungsmail:Wir freuen uns anzukündigen, dass wir das Microlino Projekt auf die nächste Stufe gebracht haben. Aufgrund der immensen Nachfrage, die all unsere Vorstellungen übertraf, entschieden wir uns einen dritten Partner an Bord zu nehmen. Die Artega GmbH hat alle Rechte für die Produktion des Microlino, sowie die Rechte an den Tazzari ZERO Fahrzeugen von Tazzari übernommen.
Wir sind überzeugt zusammen mit Artega die Nachfrage zu bedienen und ein Produkt auf den Markt zu bringen mit Deutscher Qualität und Schweizer Präzision. Tazzari wird uns weiterhin bis zum Produktionsstart unterstützen und zukünftig den Verkauf in Italien organisieren.

In den kommenden Wochen wird die Produktion von Imola nach Delbrück verlegt, ohne grossere Verzögerungen nach sich zu ziehen. Du hast richtig gehört: wir haben die Übernahme der Produktion schon seit Monaten geplant, durften euch aber leider noch nichts davon erzählen bis jetzt! Produziert wird der Microlino in einer 3.000 Quadratmeter großen Halle in Delbrück-Hagen. Die zunächst vorgesehene Produktionskapazität beträgt 8.000 Fahrzeuge pro Jahr und soll im Frühling Kunden in der Schweiz und ab Mitte 2019 auch in Deutschland beliefern.

Welch ein Paukenschlag kurz vor Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.