Senior auf Gehweg beklaut- Täter nimmt Geldbörse an sich

Löhne – Am Samstagnachmittag (22.Februar) gegen 14.10 Uhr kam es auf der
Bültestraße in Löhne zu einem Diebstahl einer Geldbörse. Ein 99-jähriger Löhner
ging mit seinem Rollator auf der Bültestraße, um zu seiner Wohnanschrift an der
Koblenzer Straße zu gelangen. Plötzlich habe sich ihm eine unbekannte Person in
den Weg gestellt, so dass er nicht weitergehen konnte. Überrascht von der
Situation gelang es dem Täter dem Geschädigten seine Geldbörse aus der
Hosentasche zu ziehen. Anschließend lief der Unbekannte mit der Geldbörse in
Richtung Koblenzer Straße davon. In der schwarzen Ledergeldbörse befand sich ein
dreistelliger Geldbetrag. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer
kann Angaben zum Diebstahl oder verdächtigen Personen im Bereich des Tatortes
machen. Wem ist der ältere Herr (mit Rollator) und der fremden Person
aufgefallen. Bitte melden sie sich dringend bei der Polizei Herford unter der
Telefonnummer 05221-8880. (Text und Bild: Polizei)

Jugendliche sprühen Graffiti- Turnhalle von Grundschule beschädigt

Bünde (ots) – (sls) An der Grundschule Bünde-Dünne kam es am Freitagabend
(21. Februar) an der Turnhalle zu einer Sachbeschädigung durch aufgesprühte Graffitis.
Während einer Schulveranstaltung meldeten aufmerksame Zeugen, dass mehrere
Jugendliche Graffitis an die Wand der Turnhalle und auch an ein Sportgerät
sprühten. Durch eine gute Beschreibung der Zeugen konnten zwei Jugendliche im
Nahbereich angetroffen werden. Einer der Tatverdächtigen gab zu, eine Spraydose
gekauft und mit zum Tatort genommen zu haben. In wie weit noch weitere Personen
an der Sachbeschädigung beteiligt gewesen sind, ist Gegenstand der weiteren
Ermittlungen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor das Aufsprühen von
Graffitis. Es handelt sich um “kein Kavaliersdelikt”, sondern um eine Straftat,
die oft einen erheblichen Sachschaden verursacht. Einige Farben sind
anschließend nicht mehr leicht zu entfernen und bedürfen einer besonderen und
kostspieligen Beseitigung. (Text und Bild: Polizei)

Auffahrunfall mit drei Beteiligten- Eine Fahrerin leicht verletzt

Bünde (ots) – (sls) In Kirchlengern auf der Lübbecker Straße kam es am
Samstagabend gegen 18.20 Uhr zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen. Kurz vor dem
Kreisverkehr Meyerhofstraße in Fahrtrichtung Bünde musste ein Opel-Fahrer
verkehrsbedingt anhalten. Der 57-Jährige brachte sein Fahrzeug zum Stillstand.
Eine dahinter fahrende Skoda-Fahrerin (20 Jahre) aus Bünde erkannte das
Abbremsen des Opel-Fahrers noch rechtzeitig und bremste ihr Fahrzeug ebenfalls
ab. Das übersah jedoch ein Audi-Fahrer aus Kirchlengern zu spät und fuhr auf das
Fahrzeug der 20-Jährigen hinten auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde
der Skoda nach vorne auf den Opel geschoben. Die Fahrerin des Skoda wurde im
Lendenbereich leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.
Alle Fahrzeuge waren leicht beschädigt, konnten aber selbständig von der
Unfallstelle weggefahren werden. Der Sachschaden wird auf 1.100 Euro geschätzt.

(Text und Bild: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.