Gemeinsam philosophieren geht wieder

Dank der Lockerungen der Coronaschutzbestimmungen kann die Reihe Philosophier-Lust von VHS und Städtischem Museum mit Michael Girke fortgesetzt werden. Am 16. Juli um 19 Uhr stehen die Menschenrechte im Fokus. Zwei Wochen später, am 30. Juli steht das Thema “Heimat” auf dem Programm. Wegen der Abstandsregel finden die Abende nicht wie sonst in der Villa Schönfeld statt, sondern im Vortragssaal des Daniel-Pöppelmann-Hauses. Aber nicht nur deswegen, sondern auch, weil der Bogen zu den dort gezeigten Fotografien aus dem Nahen Osten von Katharina Eglau geschlagen werden soll. Die von der Fotografin festgehaltene Alltags- und Festkultur ist vielfach von Menschenrechtsverletzungen und Krieg bedroht, viele Menschen aus dem Nahen Osten kommen zu uns als Geflüchtete, mussten ihre Heimat verlassen und suchen hier bei uns eine neue Heimat.

An den Veranstaltungen können 16 Personen teilnehmen. Eine Anmeldung ist unter 0160 977 32 964 zwingend erforderlich. Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 14 – 18 Uhr zu besuchen.

poeppelmannhaus .de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.