Bündnis gegen Rechts im Kreis Herford

Gemeinsam gegen die AfD – gemeinsam gegen Rechtspopulismus!

Am 29. März zeigen MENSCHEN der rechtspopulistischen „Alternative für Deutschland (AfD)“ IHREN Protest gegen ihren als “Bürgerdialog” deklarierten Auftritt im Kreishaus Herford. Das Bündnis gegen Rechts im Kreis Herford ruft dazu auf, gemeinsam mit vielen anderen Freundinnen und Freunden aus dem Kreis Herford am 29. März auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass es keinen öffentlichen Auftritt der AfD ohne Protest geben wird!

Für den 29. März 2019 plant die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland (AfD)“ einen sogenannten „Bürgerdialog“ im Kreishaus Herford. Die drei Abgeordneten der AfD Martin Renner, Udo Hemmelgarn und Harald Weyel wollen für ihre rassistische, antifeministische und unsoziale Partei werben.

Dazu erklärt Inge Höger für das Bündnis gegen Rechts im Kreis Herford: „Wir wollen nicht zulassen, dass die AfD im Kreis Herford für Ihr Programm des Sozialabbaus, Aufrüstung und Krieg wirbt und antimuslimische Hetze betreibt.“ Und Irmgard Pehle ergänzt: „Die AfD hetzt gegen Migrantinnen und Migranten und steht für ein rückwärtsgewandtes Familienbild. Außerdem leugnet diese Partei den unübersehbaren Klimawandel.

Es gibt viele Gründe, um dagegen auf die Straße zu gehen.“
Deshalb ruft das Bündnis gegen Rechts dazu auf, am 29. März ab 18 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Kreishaus in Herford zu kommen und sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft einzusetzen.

Dieser Aufruf des Bündnisses gegen Rechts zu dieser Demonstration wird unterstützt von:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Herford
DGB Kreisverband Herford
Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen Herford DFG-VK OWL
DIE LINKE. Kreisverband Herford
FLA FLA Herford – Soziales Zentrum
Friedens- und Flüchtlingsbegleitgruppe Herford
Initiative 9. November Bünde
Jusos im Kreis Herford
Linksjugend ‘solid Kreis Herford
NaturFreunde Herford
SPD Kreisverband Herford
ver.di Regionalvorstand Herford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.