Berufsorientierung für Jugendliche – und ihre Eltern

Agentur für Arbeit Herford und Jobcenter Herford informieren zum fünften Mal zu Wegen nach der Schule

Was soll mein Kind nach der Schule machen – eine Ausbildung, oder doch besser das Studium? Was für Optionen hat mein Kind überhaupt? Und welcher Beruf passt am besten zu meinem Kind? Am Freitag fand in der Agentur für Arbeit Herford eine Informationsveranstaltung statt, um Eltern und ihren Kindern diese Fragen zu beantworten und Unterstützung im Bewerbungsprozess zu geben.

„Eltern im BiZ“ heißt die inzwischen zur Tradition gewordene, alljährliche gemeinsame Veranstaltung der Agentur für Arbeit Herford und des Jobcenters Herford. In der Agentur für Arbeit Herford kann man sich im „BiZ“ – dem Berufsinformationszentrum – sowie anderen Räumlichkeiten jede Menge Informationen rund um das Thema Übergang zwischen Schule und Beruf holen.

Olaf Craney, Teamleiter in der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, betont die Wichtigkeit der Veranstaltung: „Mit dem Schulabschluss und dem Eintritt in das Berufsleben beginnt für die jungen Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Deshalb will dieser Schritt gut durchdacht sein. Dabei gibt es immer eine Vielzahl von Möglichkeiten, man hat wirklich die „Qual der Wahl“. Wir möchten in diesem Entscheidungsprozess unterstützen, Orientierung bieten und gegebenenfalls auch fördern. Deshalb haben wir „Eltern im BiZ“ ins Leben gerufen: Um eine erste Orientierung zu bieten, die wir dann natürlich in längeren Beratungsterminen weiterführen können.“

Im Fokus der Veranstaltung liegen dabei neben der traditionellen Ausbildung aber auch Themen wie die Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur – wie zum Beispiel die berufspsychologischen Orientierungstests oder das richtige Schreiben von Bewerbungen. Der Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung ist dabei das Berufsinformationszentrum – kurz BiZ. Die Einrichtung ist nicht nur an diesem Tag, sondern das ganze Jahr über geöffnet und bietet vielfältige, kostenlose Möglichkeiten, sich über Berufe zu informieren, sich zu orientieren und sogar Bewerbungen zu schreiben. „Wir hoffen natürlich, dass die Menschen durch dieses attraktive Angebot auch auf den Veranstaltungsort – das BiZ – und seine vielfältigen Angebote und Dienstleistungen aufmerksam werden“, so Christopher Roman, Teamleiter der Eingangszone der Agentur für Arbeit Herford, unter dessen Federführung das BiZ geleitet und organisiert wird. Erstmalig bieten seine Mitarbeiterinnen im BiZ in diesem Jahr am Elterntag auch den Fotoservice an – Jugendliche konnten sich hier anmelden und einen Termin für die kostenlose Erstellung eines Bewerbungsfotos erhalten.

Natürlich kommt auch die persönliche Beratung nicht zu kurz. Sylvia Stich, Teamleiterin U25 im Jobcenter Herford, weiß aus Erfahrung: „Gerade nach den Vorträgen haben die Besucher viele Fragen, die auf individueller Ebene beantwortet werden müssen. Deshalb haben wir an den Ausgängen der Vortragsräume Beratungsmöglichkeiten aufgebaut und können so möglichst vielen Besuchern der Veranstaltung sofort beratend zur Seite stehen.“

 

Foto: Die Besucherinnen und Besucher lauschen dem Vortrag der Berufsberatung zum Thema „Wege nach Klasse 10“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.