Spielzeugspende an Flüchtlingsunterkunft übergeben

Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg hilft Kindern in der Stadt

Die Mittelstufe der Erzieherfachschule am evangelischen Berufskolleg hat jetzt eine umfangreiche Spende von kleinen und großen Spielsachen an die Kinderbetreuungsstelle der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Harewood-Kaserne übergeben. Sie hatten ihren Schulgottesdienst vor den Weihnachtsferien mit Kindern zu dem Thema „Hab keine Angst; der Engel ist bei dir!“ gestaltet und die Kollekte in sorgfältig ausgewählte Spielmaterialien umgesetzt.

„Wir wollten kein Geld spenden, sondern den Kindern ganz konkret helfen“, sagt Tabea und Güle ergänzt: „Es war uns wichtig, die Geschenke persönlich zu übergeben.“ Vor Ort erwartete die Studierenden eine mit Stacheldraht und Wachpersonal gesicherte Einrichtung, sie mussten sich ausweisen und dann einen Besucherausweis tragen. „Die Flüchtlinge sollen sich erst einmal sicher fühlen“, erklärt Einrichtungsleiter Michael Wöstemeyer und informiert die Studierenden, dass in der so genannten Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes zurzeit etwa 150 Menschen wohnen, hauptsächlich Familien, die nach ein paar Monaten meist anderen Kommunen zugewiesen oder abgeschoben werden.

Der Kontakt kam durch die Nachbarin der Schule zustande: Ute Scheele arbeitet als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Sanitätsstation der Einrichtung und hofft „dass die Kinder mit Hilfe der liebevoll ausgesuchten Bilderbücher, Puzzles und Spielzeugautos erst einmal zur Ruhe kommen.“ Einige kleine Geschenke dürfen die Kinder mitnehmen, wenn sie wieder umziehen müssen.

Schulpastorin Dr. Annelore Siller ist stolz auf das Engagement der angehenden Erzieher und Erzieherinnen: „Dieses Spendenprojekt hat die Schulgemeinde zu ihrer bisher größten Kollekte motiviert.“

Foto: Spielzeugspende des Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskollegs für die Kinder geflüchteter Familien in der Harewood-Kaserne: Schulpfarrerin Dr. Annelore Siller mit den künftigen Erziehern Lea, Lisa, Sebastian und Alina (Foto: Ute Scheele)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.