Markthalle Herford hat ihre Türen geöffnet

Markthalle Herford hat ihre Türen geöffnet

Vielfältiges Informations- und Unterhaltungsprogramm und Angebote zum Naschen und Schlemmern in und vor der sanierten Markthalle

Herford. Am Samstag, 31. August, öffnet die Markthalle nach mehr als zweijähriger Bauzeit wieder ihre Türen. Aus diesem Anlass feiert die Hansestadt diesen Tag mit einem besonderen Wochenmarkt-Tag.

„Die Markthalle ist ein großartiges Stadtentwicklungsprojekt. Sie soll neben der Versorgung mit regionalen Produkten auch zum kommunikativen Zentrum für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher aus der ganzen Region werden“, sagt Bürgermeister Tim Kähler.

Die mit der Umsetzung beauftragte Stadtmarketing-Agentur Pro Herford, gleichzeitig Betreiberin der Markthalle, hat dazu einen besonderen Markttag konzipiert, an dem die Händler des Außenwochenmarktes auf dem Rathausplatz und im Umfeld der Münsterkirche gemeinsam mit den Händlern der Markthalle maßgeblich beteiligt sind.

„`Erleben und Genießen´ ist das Motto der Eröffnung“, betont Pro Herford-Chef Frank Hölscher, „und das möchten vom ersten Tag an gemeinsam mit unseren Händlern mit Leben füllen“.
Der Außenwochenmarkt und die Markthalle sind ab 7 Uhr geöffnet. Der Rathausplatz wird als Veranstaltungsfläche mitgenutzt. „Hier bauen wir den Außenwochenmarkt auf und nutzen ihn auch als Veranstaltungsfläche. Da wir viele Besucher erwarten, hätte die Kapazität der Markthalle alleine nicht ausgereicht“, erklärt der Projektleiter und künftige Markthallen-Manager Stefan Tillmann.
Die Gestaltung des Rathausplatzes soll Akzente setzen. „Wir werden dem Parkplatz eine landwirtschaftliche Kulisse geben, die, passend zum Wochenmarkt, zum Genießen und Verweilen einlädt“, kündigt Tillmann an.

Für die Gestaltung der Bereiche hat sich die Pro Herford Unterstützung vom Herforder Designer Oliver Schübbe geholt, der bereits für das Fernsehen aktiv war. Unterstützt wird Schübbe von Mitarbeitern der SWK.

Die Kulisse auf dem Rathausplatz wird Bürgermeister Tim Kähler um 10 Uhr für die offizielle Eröffnung nutzen.

Dann beginnt dieses Programm:

  • Um 9.30 Uhr spielt der Posaunenchor Schwarzenmoor vom Rathausturm.
  • Um 10.30 Uhr präsentiert sich das Blechbläser-Ensemble der Nordwestdeutschen Philharmonie (NWD) und wirbt mit ihrem Auftritt für den Tag der Offenen Tür der NWD am darauffolgenden Sonntag
  • Um 11 Uhr stellen Pola und Nadine von den „Vier von Hier“, der Morning-Show von Radio Herford, in einer fingierten Radiosendung die Händler und Gastronomen der neuen Markthalle mit ihren Angeboten vor
  • Ab 11 Uhr tritt das Sessions-Sax-Duo auf dem Rathausplatz auf und das Tanztee-Terzett macht mobile Unterhaltungsmusik.
  • Um 12 Uhr gibt es „Herford im Takt“ vom Rathausturm, bevor die Bläser-Formation um 13 Uhr für ihre stimmungsvolle Musik auf den Rathausplatz wechseln
  • Um 14.30 Uhr tritt die Kinder-Rockband „Krawallo“ mit Musik zum Mitsingen und Mittanzen auf.
  • Ab 15 Uhr unterhalten die „Original Salzsieders“ und auch wieder das Session Sax-Duo die Besucher in und vor der Markthalle

Für die gastronomische Versorgung sorgen die Händler und Gastronomen in der Halle und mit ergänzenden Ständen auf dem Rathausplatz. Auch die Händler des Außenwochenmarktes locken zum Naschen und Schlemmern.

Für Kinder und Familien bietet der Kinderschutzbund Mitmachaktionen und Unterhaltung rund um die Ausgrabungen an. Salat und Kräuter zum Mitnehmen und Einpflanzen gibt es auf dem Rathausplatz. Zudem können ab 16.30 Uhr Blumen, Kräuter, Salat etc. der Rathaus-Dekoration gegen eine kleine Spende an den Kinderschutzbund mitgenommen werden.

Auch die Tourist-Information öffnet am Samstag bereits um 7 Uhr erstmalig ihre Türen in der ehemaligen Kleinen Markthalle. Neben dem erweiterten Angebot an Informationsmedien, Tickets und Souvenirs lädt die Tourist-Information zu kostenlosen Stadtführungen ein: Um 9 Uhr, 11.30 Uhr und 13.30 Uhr führen Dagobert Heikel und Marcel Mowe rund um die Markthalle und erzählen dabei Spannendes und Wissenswertes über dessen Geschichte und Gegenwart. Die Führungen starten an der Tourist-Information und dauern eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Tourist-Information ist darüber hinaus Anlaufstelle für alle, die sich mit Frank Hölscher (Geschäftsführer der Betreiberin Pro Herford) und mit Dieter Wulfmeyer (Leiter der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Herford) austauschen möchten.

Historisch wird es auch im neuen Veranstaltungsraum in der Markthalle: Dort hat Stadtarchivar Christoph Laue eine Präsentation über die Geschichte der Markthalle zusammengestellt. Sie läuft über die installierte Präsentationstechnik und wird mit kurzen Filmsequenzen der Bauzeit ergänzt.

Die Veranstaltung auf dem Rathausplatz ist bis 17 Uhr geplant. Dann wird der Außenmarkt abgebaut.
Die Händler in der Markthalle freuen sich auf einen gemütlichen Ausklang mit den „Original Salzsieders“.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Herforder Brauerei.

„Die Bauabnahme hat diese Woche stattgefunden. Wir müssen zwar noch einige Dinge nacharbeiten, aber dies steht einer Eröffnung nicht im Wege“, formuliert Wirtschaftsförderer Dieter Wulfmeyer als Bauherr der Halle vorfreudig. „Nun freuen wir uns auf die Reaktionen der Besucherinnen und Besucher zu dem Ergebnis der Umbaumaßnahmen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.