Sonntagsführung durch die Elisabeth-Ausstellung

Am Sonntag, den 24. Juni führt Gästeführerin Angelika Bielefeld durch die Sonderausstellung „Klug und flammend. Die Korrespondenzen der Elisabeth von der Pfalz“.

Elisabeth von der Pfalz war von 1667-1680 Äbtissin der Reichsabtei Herford. Sie ist eine der berühmtesten Äbtissinnen der Abtei, ungemein gebildet, religiös tolerant und sehr fromm. Rene Descartes, Anna Maria von Schurmann und Gottfried Wilhelm Leibnitz, die großen Denker ihrer Zeit, schätzten den persönlichen und brieflichen Gedankenaustausch mit ihr.  Verschiedenste interessante und kostbare Exponate zeigen, wie im Zeitalter der Gänsekiele und Postkutschen ein verblüffend modernes Netzwerk geknüpft werden konnte. Es besteht die Möglichkeit, wie zu Elisabeths Zeiten, mit Federkiel und Tinte zu schreiben.

Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. Treffpunkt ist das Foyer im Daniel-Pöppelmann-Haus. Die Teilnahme an der Sonntagsführung ist kostenlos. Für den Eintritt in die Ausstellung ist jedoch der Preis in Höhe von 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro pro Person zu zahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Siehe auch das Interview zu dieser Ausstellung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.